S.Y. Brynja´s Blog

Schlendern unter Segeln

Etap 32s

Das neue Boot sollte so klein und leicht wie möglich und so groß wie nötig werden, bezogen auf längere Reisen. Ein paar Merkmale sollten erfüllt sein:

  • komfortables, aber lebendiges Boot mit guten Segeleigenschaften
  • das gewisse Etwas an Verarbeitung, sehr guter Zustand, GFK
  • Watt-tauglicher Tiefgang, robuster Kiel, Saildrive
  • kein Großschot-Traveller auf dem Brückendeck oder umständlich vor der Sprayhood
  • geräumiges Cockpit mit langen Duchten, lieber Pinne als Rad
  • Ecksitze am Heckkorb, Bugkorb mit Durchstieg
  • brauchbare Scheuerleiste
  • im Salon auf beiden Seiten lange Bänke
  • geräumiger ernsthafter Duschraum, Platz für nasse Sachen
  • unter Deck Ausblick nach vorne und seitlich, viel Licht
  • Backskiste für zwei 20″-Falträder geeignet
  • Dieselheizung, Autopilot, Warmwasser

Dieser Wunschzettel hatte sich wieder aus Erfahrungen mit den anderen Booten ergeben.

Gelandet sind wir, eher zufällig, bei einer Etap 32s. Schon allein der fast ungebraucht wirkende Zustand war überzeugend. Unsinkbarkeit und durch die Ausschäumung entstandene Top-Isolierung sind angenehme Beigaben.

Nach der ersten Saison sind wir mit dem Boot rundherum zufrieden.



Wir haben die Variante mit geringem Tiefgang. Erstaunlicherweise hat der Tandemkiel kaum negative Auswirkungen.

IMG_20191105_155532-1300

 

Die Sprayhood haben wir neu und größer machen lassen. vlcsnap-2019-07-09-06h57m57s708 (Mittel)
Sie sollte so viel Schutz bieten, wie ohne Beeinträchtigung der Genuawinsch-Bedienung möglich war. Außerdem wollten wir bessere Sichtverhältnisse, auch bei Krängung.

20190710_134045 (Mittel)_Luminar4-edit

20190719_173414 (Mittel)

20190803_085918 (Mittel)

Auch die Kuchenbude sollte möglichst licht sein.

20190703_170204-1300unbenannt20190703_170720 (Mittel)

 

Der wegnehmbare Großschottraveller hat sich sehr bewährt.

So, nur mit Fußblock, segeln wir nie.

 

 

Auf Sicht nach vorne wollten wir nach den Erfahrungen mit dem Vorgängerboot nicht mehr verzichten.

20190525_145653 (Mittel)_Luminar4-edit

Die Fahrräder, Fender usw. passen in die Packkiste.

20180817_201420-1300